Der „Kairos“:
nicht zu früh,
nicht zu spät!

Vita

Glückliche Kindheitsjahre in einem Ackerbürgerstädtchen an der Weser: Petershagen, nicht weit von der Porta Westfalica.

Häufiger Umzug der Familie: Lippstadt, Hamburg-Harburg, Bruchköbel (bei Hanau).

Abitur 1965 am humanistischen Heinrich von Gagern-Gymnasium in Frankfurt Main.

Studium an den Universitäten Frankfurt Main, Wien, Tübingen, Konstanz.

Fächer: Geschichte, Philosophie, Politische Wissenschaften und Volkswirtschaftslehre.

Magister Artium 1969 in Konstanz („Max Weber und die Sozialpolitik“).

Dissertation ebendort 1972 („Über Junkertum und Bürokratie. Zur Genesis des deutschen Sozialstaates“).

1973/74: Assistent des Historikerverbandes unter dem Präsidenten Prof. Dr. Werner Conze, Universität Heidelberg. Didaktische Schriften.

1975/1977: Assistent bei Professor Friedrich H. Tenbruck, Soziologie, Universität Tübingen. Kleine Ausarbeitungen zur Kultursoziologie.

1978- 1982: Ordnungspolitischer Referent beim Wirtschaftsrat der CDU in Bonn.

1983- 2010: Ordnungspolitischer Referatsleiter, ab 1990 Direktor des von mir aufgebauten Unternehmerinstituts bei der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer, heute: Die Familienunternehmer. Über 30 Broschüren und diverse Aufsätze zur Ordnungstheorie, Markt und Staat, Privatisierung, Deregulierung, zur Unternehmerethik und zum Familienunternehmertum.

Von 1983 an weitgespannte Vortragstätigkeit. Lehrbeauftragter Dozent an der Universität Bonn (Politische Ökonomie und Philosophie). Viele selbständige Publikationen. 1994 eine größere Monographie: Der Wohlfahrtsstaat, Berlin, Propyläen-Verlag (4. Aufl.2013)

1999- heute: Auf- und Ausbau der Friedrich August von Hayek-Gesellschaft, deren Initiator und geschäftsführender Vorsitzender, 2001 bis 2020 auch Vorsitzender der Friedrich August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft.

2003 bis heute: Honorarprofessor an der Universität Potsdam (Ordnungstheorie/Dogmengeschichte/Ökonomie des Wohlfahrtsstaates)

Verheiratet, zwei erwachsene Töchter.

Besondere Liebhabereien: Wanderungen, Reisen, Naturkunde, große Dichtung und Philosophie der Welt, Filme.

Einstellungen:
Ökonomisch und politisch: klassisch-liberal
Kulturell: wertkonservativ
„Sozial“: privat